Grüne Insel La Palma

La Palma trägt Beinamen wie„La Isla Verde“ und „La Isla Bonita“, die grüne oder schöne die Insel. Dichte herrliche Vegetation, Wälder und das Bergland, dessen Gipfel mehr als 2400 Meter Höhe gelangen, lassen eine Reise nach La Palma Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis für Naturbegeisterte und Freizeitsportler werden.

Im Herzen von La Palma beeindruckt der Nationalpark Caldera de Taburiente mit der riesigen Canyon Barranco de las Angustias und einem vulkanischen Krater mit einem Durchmesser von rund neun Kilometern. Wenn man auf La Palma wie auf anderen Kanareninseln weiße, lange Sandstrände erwartet, sucht diese ergebnislos. Felsig und Steil fällt der Küstenstreifen von La Palma beinahe überall zum Meer ab. Wenige kleine Strände mit schwarzem Lava-Sand befinden sich rund um Puerto Naos an der Westküste und bei Fuencaliente im Süden. An der Ostküste, in der Nähe der sehenswerten Inselhauptstadt Santa Cruz De La Palma, liegen der Playa De Los Cancajos entlang wenige Strände. Auf der Westseite der Insel befinden sich stille Regionen wie die Kunsthandwerkerstadt El Paso und das wesentliche Tazacorte. Interessant auch die „Tubo de Todoque“ nicht entfernt von Las Norias, eine der längsten Vulkanröhren auf La Palma.

Los Llanos De Aridane befindet sich im Westen dieser Insel, die geheimnisvolle Hauptstadt. Man kann hier auch durch verwinkelte Gassen bummeln, prachtvoll einkaufen und in den vielen Restaurants schlemmen. Es gibt hier wenige sehenswerte Bauten, einen Kakteengarten und schattige Parks. Nicht entfernt der Stadt vermittelt der Pueblo Parque viel Interessantes über die Insel.

Bei Las Manchas, unweit von El Paso, wartet eine für die Insel typische Faszination: der Vulkantunnel „el tubo volcanico“. Heiße Lava hinterließ hier Röhren mit skurrilen Gesteinsbildungen, die sich wie Tunnel begehen lassen. Bereits der Weg zum Eingang locktan, er führt über ein Lavafeld, das einer Mondlandschaft gleicht.

Auf rund 1000 Hektar erstreckt sich die Rebfläche der Insel. Und auf den vulkanischen Böden florieren in den Hoyo De Mazo, Anbauregionen Fuencaliente Las Manchas und Norte del Palma aromatische Trauben, die dem Wein der Insel eine völlig spezielle Note verleihen. Die „Ruta del Vino“ führt entlang der wenigen renommierten Weingütern.